Loading color scheme

11. Juni 1993, Innsbruck

Die Gründungssitzung der ACP fand am 11. Juni 1993 um 13.45 h im Kongresshaus der Stadt Innsbruck statt. Unter dem Vorsitz von ‚Univ. Doz. Dr. M. Wunderlich‘ (damalig Primar AÖ KH Hollabrunn) und Herrn ‚Dr. F. Herbst‘ (damalig Oberarzt and der I. Chirurgische Universitätsklinik Wien) fanden sich 18 Teilnehmer ein, und es war gleichzeitig der Beginn des ersten Mitgliederverzeichnisses eingeläutet. Es wurden Struktur und Zielsetzungen der ACP dargelegt, welche im Vorfeld per Antrag von der der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie als Grundsatz der zukünftigen Untergesellschaft anerkannt wurde.
Der Erfahrungsaustausch von diagnostischen und therapeutischen Methoden und die Anhebung der Standards von Techniken auf Grundlage des aktuellen Wissenstands in Form von Seminaren, Einzelvorträgen und Symposien als auch die Ausbildung der Chirurgen Österreichs wurden als eine der Zielsetzungen gesetzt. Auch die Durchführung von inter-/nationalen Studien zur kritischen Bewertung von Verfahren rund um die Erkrankungen von Colon, Rektum und Anus sowie die Kooperation mit der europäischen und anderen inter-/nationalen Fachgesellschaften ist dabei explizit angeführt. Es waren von Beginn an die Organisation von coloproctologischen Schwerpunktsymposien und speziellen Sitzungen im Rahmen des österreichischen Chirurgenkongresses ein Schwerpunkt der neuen Arbeitsgemeinschaft.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
MEHR INFORMATION Ok